Domain gottesbild.de kaufen?
Wir ziehen mit dem Projekt gottesbild.de um. Sind Sie am Kauf der Domain gottesbild.de interessiert?
Schicken Sie uns bitte eine Email an
domain@kv-gmbh.de oder rufen uns an: 0541-76012653.
Produkte und Fragen zum Begriff Gottesbild:

Die Weisheit hat ihr Haus gebaut - Rivkah Schärf Kluger, Laurel Howe, Gebunden
Die Weisheit hat ihr Haus gebaut - Rivkah Schärf Kluger, Laurel Howe, Gebunden
Um das im Jenseits, das heißt im Unbewussten, bereits gebaute Haus der Weisheit im einzelnen Menschen wirklich werden zu lassen, braucht es den Menschen als Ganzes, mit allen vier psychischen Bewusstseinsfunktionen. Diese Begegnung mit der Ganzheit, das heißt dem Göttlichen, ist ein erschütterndes Ereignis, das beide Seiten - die menschliche und die göttliche - neu werden lässt. Darauf will auch das Titelbild hinweisen. Es stammt vom sizilianischen Maler, Antonello da Messina (15. Jahrh.) und zeigt «l'Annunciata» (Maria der Verkündigung), den schicksalhaften Moment, in welchem Maria von Nazareth dem Engel Gabriel begegnet und sich ihrer Bestimmung bewusst wird. Der Engel ist nicht dargestellt, nur sie, die Frau und ihre Erschütterung in der Begegnung mit dem Göttlichen. Um diese Begegnung und mögliche Vereinigung der Gegensätze zwischen göttlich und menschlich, weiblich und männlich, dämonisch und erlösend, kreisen die hier publizierten Beiträge von Marie-Louise von Franz, Rivkah Schärf Kluger, Gotthilf Isler und Laurel Howe. Letztlich geht es dabei um ein neues Gottesbild, in welchem das Weibliche - oder eben Frau Weisheit - mit dem Männlichen vereint ist. Diese Entwicklung bahnt sich im kollektiven Unbewussten seit Jahrhunderten an und möchte heute verwirklicht werden. Der vorliegende Band enthält einen Originalbeitrag von Marie-Louise von Franz sowie weitere Beiträge zur Psychologie von C. G. Jung. Dabei richtet sich der Blick besonders auf Aspekte des Weiblichen und deren psychologische Deutung. Inhalt: Regine Schweizer-Vüllers, Vorwort Rivkah Schärf Kluger, Die Königin von Saba - Geschichte, Texte, Legenden Laurel Howe, Maria Magdalena - die weibliche Seite im archetypischen Geschehen von Tod und Auferstehung Marie-Louise von Franz, Rumpelstilzchen Gotthilf Isler, «Die verwünschte Prinzessin» - Zur Erlösung des Weiblichen

Preis: 33.00 € | Versand*: 0.00 €
G mit! - Buchausgabe - Andreas Blaschke, Kartoniert (TB)
G mit! - Buchausgabe - Andreas Blaschke, Kartoniert (TB)
Viel lernen und auch Spaß dabei haben: Das ist G mit! In sieben Schritten können Konfirmandinnen und Konfirmanden die wichtigsten Themen christlichen Lebens erarbeiten. Grundlagen, Gottes Wort, Gebet, Glaube, Gebote, Gemeinde und Ganz persönlich - mit diesen sieben G's werden Konfis eingeladen, Gott als Freund zu entdecken. Das erfolgreiche Konfirmationskursmaterial von Andreas Blaschke wurde komplett überarbeitet und ist nun in neuem, frischen Design mit aktualisierten Inhalten, Bildern und Grafiken erhältlich und so optimal angepasst für die nächste Konfi-Generation. Mit der Überarbeitung geht dieses Arbeitsbuch für Konfirmandinnen und Konfirmanden jetzt noch mehr auf die Lebenswirklichkeit der Jugendlichen ein: In ihrem G mit! Arbeitsbuch nähern sie sich in den sieben Kapiteln den wichtigsten Bereichen christlichen Lebens. Es hilft ihnen, Themen wie Gebet, Bibel, Gottesbild und Gemeinde zu erarbeiten und auf vielfältige Art und Weise ihre eigene Beziehung zu Gott zu finden bzw. zu erforschen. Jedes Kapitel enthält neben den Wissensinhalten und Impulsen, weiterführende Geschichten, Kreativaufgaben und Bastelanregungen. Darüber hinaus bekommen die Jugendlichen in jedem Kapitel die Möglichkeit, sich selbst zum Thema zu positionieren und eigene Ansichten zu formulieren. So lernen sie, eine eigene Meinung zu bilden und den eigenen Glauben zu schärfen.Dem Arbeitsmaterial liegen wieder Stickerbögen bei, die die Arbeit mit den einzelnen Kapiteln vereinfachen.Dies ist die Buchausgabe. Das Material ist ebenfalls als Loseblatt-Ausgabe oder als Ringbuch-Ausgabe erhältlich.Eine CD-ROM mit ergänzendem Zusatzmaterial und Beamer-Präsentationen ist ebenfalls separat erhältlich (ISBN 978-3-7615-6849-1).

Preis: 12.00 € | Versand*: 0.00 €
fragen. wissen. glauben / Christliche Antworten auf die Gottesfrage. Katholische Religion, Geheftet
fragen. wissen. glauben / Christliche Antworten auf die Gottesfrage. Katholische Religion, Geheftet
Das Themenheft Christliche Antworten auf die Gottesfrage aus der Reihe fragen. wissen. glauben. orientiert sich am neuen Kernlehrplan für die Qualifikationsphase in NRW. Das Themenheft behandelt das facettenreiche Wesen des christlichen Gottes: Zunächst wird untersucht, in welchen Lebensbereichen Gott heute eine Rolle spielt. In welcher Form nähern sich Menschen ihm? Die Bibel rückt als Quelle verschiedenster Gottesbilder in den Mittelpunkt. Neben dem Alten Testament, mit dem Schwerpunkt des Exodus, wird insbesondere das Neue Testament, und die damit verbundene Rolle Jesu für das Gottesbild, betrachtet. Ein weiterer Schwerpunkt wird auf die Theodizee-Frage gelegt. Gott im Angesicht des Leids in dieser Welt - wie lässt sich das in Einklang bringen? Zuletzt geht es um Krisen im Verhältnis zwischen Mensch und Gott. Wie kann man seinen Glauben wiederfinden und was ist, wenn die Verbindung zu Gott endgültig abgebrochen ist? Das Vorwort finden Sie unten zum Download.

Preis: 16.50 € | Versand*: 0.00 €
Altägyptische Totenliturgien: Bd.2 Altägyptische Totenliturgien / Totenliturgien und Totensprüche in Grabinschriften des Neuen Reiches - Jan Assmann, Leinen
Altägyptische Totenliturgien: Bd.2 Altägyptische Totenliturgien / Totenliturgien und Totensprüche in Grabinschriften des Neuen Reiches - Jan Assmann, Leinen
Mit dem zweiten Band zu den altägyptischen Totenliturgien rücken nun die Grabinschriften aus der Zeit des Neuen Reiches (um 1550-1100 v. Chr.) in das Zentrum der Untersuchungen, die insgesamt einen Zeitraum vom Mittleren Reich (Band I) bis zum Ende der altägyptischen Geschichte (Band III) umfassen. Im Unterschied zu den älteren Texten, deren rituellen Kontext die nächtlichen Stundenwachen in der Balsamierungshalle bildeten, werden die im nun vorliegenden Band vorgestellten Verklärungstexte vom Opferkult im Grab gerahmt und bestimmt. Das Spektrum erstreckt sich dabei von kurzen Einzelsprüchen über ausführliche Spruchsequenzen bis hin zu der Gattung der 'Harfnerlieder verklärender Form'. Ein weiteres Kapitel gilt den Totenwünschen der Amarnazeit, aus denen hervorgeht, daß es bei dieser monotheistischen Episode nicht nur um ein neues Gottesbild, sondern auch um eine vollkommen neue Vorstellung vom Leben nach dem Tode - im Sinne einer radikalen Verdiesseitigung des Jenseits - ging. Viele dieser neuen Motive kennzeichnen aber die Totenreligion des Neuen Reichs insgesamt, die in den hier vorgelegten Texten erstmals als ein religionsgeschichtliches Phänomen ganz eigener Prägung greifbar wird.

Preis: 79.00 € | Versand*: 0.00 €

Wie lauten das Menschenbild und das Gottesbild von Goethe?

Das Menschenbild von Goethe ist geprägt von der Vorstellung des Menschen als einem vielschichtigen Wesen, das sowohl Vernunft als...

Das Menschenbild von Goethe ist geprägt von der Vorstellung des Menschen als einem vielschichtigen Wesen, das sowohl Vernunft als auch Leidenschaften besitzt. Er betont die Bedeutung der individuellen Entwicklung und Selbstverwirklichung. In Bezug auf das Gottesbild ist Goethe als Pantheist bekannt, was bedeutet, dass er Gott in der Natur und im Universum sieht und nicht als eine separate, übernatürliche Entität.

Quelle: KI generiert

Wie wird das Gottesbild im Exodus 3, dem brennenden Dornbusch, dargestellt?

Im Exodus 3 wird das Gottesbild als ein brennender Dornbusch dargestellt. Gott offenbart sich Mose in Form eines brennenden Busche...

Im Exodus 3 wird das Gottesbild als ein brennender Dornbusch dargestellt. Gott offenbart sich Mose in Form eines brennenden Busches, der jedoch nicht verbrennt. Diese Darstellung symbolisiert die heilige Gegenwart Gottes und seine Macht, ohne dabei zerstörerisch zu sein. Es zeigt auch, dass Gott in der Lage ist, sich auf ungewöhnliche Weise zu offenbaren und mit den Menschen in Kontakt zu treten.

Quelle: KI generiert

Wie sieht das Menschenbild, das Gottesbild und das Weltbild im Judentum aus?

Im Judentum wird das Menschenbild als dualistisch betrachtet, da der Mensch sowohl gut als auch böse sein kann. Das Gottesbild im...

Im Judentum wird das Menschenbild als dualistisch betrachtet, da der Mensch sowohl gut als auch böse sein kann. Das Gottesbild im Judentum ist monotheistisch, da es nur einen einzigen Gott gibt, der allmächtig, allwissend und allgegenwärtig ist. Das Weltbild im Judentum ist geprägt von der Vorstellung, dass die Welt von Gott erschaffen wurde und dass die Menschen eine Verantwortung haben, sie zu bewahren und gerecht zu handeln.

Quelle: KI generiert

Wie offenbart sich Gott in der Bibel und welches Gottesbild stellt er dar?

In der Bibel offenbart sich Gott auf verschiedene Weisen. Er spricht zu den Menschen durch Propheten, zeigt sich in Wundern und Ze...

In der Bibel offenbart sich Gott auf verschiedene Weisen. Er spricht zu den Menschen durch Propheten, zeigt sich in Wundern und Zeichen und gibt Anweisungen für ein gottgefälliges Leben. Das Gottesbild, das in der Bibel dargestellt wird, ist vielfältig. Gott wird als allmächtig, gerecht, barmherzig, liebevoll und gnädig beschrieben. Er ist der Schöpfer des Universums und hat eine persönliche Beziehung zu den Menschen.

Quelle: KI generiert
Glaube, der nach Freiheit schmeckt - Andreas Knapp, Melanie Wolfers, Kartoniert (TB)
Glaube, der nach Freiheit schmeckt - Andreas Knapp, Melanie Wolfers, Kartoniert (TB)
Warum sind Menschen heute noch so verrückt, an Gott zu glauben? Weil der Glaube uns Freiheit, Selbstvertrauen und Gelassenheit schenkt - davon sind Melanie Wolfers und Andreas Knapp überzeugt. Unterhaltsam, frisch und undogmatisch beschreiben sie den Kern einer zeitgemäßen Religiosität und weichen auch kritischen Anfragen an das Christentum nicht aus. Was sie dabei vorantreibt, ist der leidenschaftliche Versuch, den Glauben an Gott und ein modernes Weltbild miteinander zu verbinden und so auch entsprechend zu leben. Sie denken nach über Schöpfungsglaube und Evolutionstheorie, über Religion und Gewalt - aber auch über das Gottesbild von Juden, Christen und Muslimen, über Jesus und die Kirche. Das alles mündete in die entscheidende Frage: Wie kann der Jahrtausende alte Glaube an Gott heute so verstanden und gelebt werden, dass er dem Menschen Freiheit schenkt und Verantwortung für sich und andere ermöglicht?Wolfers und Knapp zeichnen das lebendige Bild eines zeitgemäßen Christentums und sind sicher: Wer glaubt, verfügt über einen zuverlässigen Kompass, der den Weg weist durch einen Alltag voller Zweifel und Herausforderungen. Die aktualisierte und erweiterte Neuauflage des Longsellers. »Durch dieses Buch weht ein Wind, der mich umgehauen hat. So spritzig und fröhlich kann der christliche Glaube sein! Am Ende jeder Seite hoffe ich, dass es so rasant weitergeht, und wirklich - die Autoren halten diesen Drive durch. «Werner Tiki Küstenmacher, Bestsellerautor

Preis: 20.00 € | Versand*: 0.00 €
Studien zur systematischen Theologie, Ethik und Philosophie / 16/1 / Herausforderungen und Modifikationen des klassischen Theismus, Kartoniert (TB)
Studien zur systematischen Theologie, Ethik und Philosophie / 16/1 / Herausforderungen und Modifikationen des klassischen Theismus, Kartoniert (TB)
Solange christliche Theologie in wissenschaftlicher Gestalt existiert, hat sie über die zentralen Themen des Glaubens in enger Verbindung zu philosophisch begründeten Konzepten des göttlichen Wesens und seiner Attribute nachgedacht. Das in den Jahren 2015 bis 2018 durchgeführte internationale Analytic Theology-Projekt unter dem Titel The Nature of God hat sich zum Ziel gesetzt, das Gottesbild des klassischen Theismus mit alternativen Denkformen philosophischer Theologie zu konfrontieren, die in der Gegenwart häufig auf der Grundlage analytischer Metaphysikkonzepte ausformuliert werden.Es liegt nahe, in diesen Diskurs diejenigen Themen christlicher Dogmatik einzubeziehen, in denen Prämissen der philosophischen Gotteslehre in unmittelbarster Weise relevant sind: die Reflexion über Gottes Dreieinigkeit und die Menschwerdung des Sohnes. Im vorliegenden ersten von zwei Teilbänden werden Beiträge einer an der Universität Augsburg im Jahr 2017 veranstalteten Tagung vorgelegt, die trinitätstheologische Modelle unterschiedlicher Epochen und Schulen auf ihre Konsequenzen für den Gottesbegriff befragen. Der Band möchte auf diesem Weg theologische und philosophische Zugänge zur Gotteslehre miteinander ins Gespräch bringen und den Dialog zwischen historisch und systematisch ausgerichteten Ansätzen, zwischen Konzepten analytischer Theologie und primär am kontinentalen Erbe anknüpfenden theologischen Methoden fördern.

Preis: 61.00 € | Versand*: 0.00 €
Erlösung - Befreiende Blicke auf Tod, Sühne und Auferstehung - Christoph Wrembek, Kartoniert (TB)
Erlösung - Befreiende Blicke auf Tod, Sühne und Auferstehung - Christoph Wrembek, Kartoniert (TB)
WAS BEDEUTEN SÜHNE UND OPFER? Christliche Grundbegriffe wie Sühne und Opfer, Kreuz und Erlösung bleiben heute vielen Menschen rätselhaft und unzugänglich. Wenn sie richtig verstanden und kritisch durchdrungen werden, wird die christliche Botschaft neu und tiefer erfahren. Diese Hinführung zu Kernfragen des Glaubens möchte Grundüberzeugungen klären und ein befreiendes und heilendes Gottesbild vermitteln.

Preis: 14.95 € | Versand*: 0.00 €
G*tt w/m/d; ., Gebunden
G*tt w/m/d; ., Gebunden
In der Schöpfungserzählung erschafft Gott den Menschen nach seinem Bilde, ... männlich und weiblich (Gen 1,27, siehe Einheitsübersetzung 2016) - ein androgyner Urmensch? Antike und spätere Autoren in Judentum und Christentum diskutieren diese Stelle und malen sie aus. In christlicher Literatur der Mystik gibt es Darstellungen, auf denen Mischwesen weibliche undmännliche Merkmale tragen.Zu Beginn der Neuzeit entscheidet sich Martin Luther gegen diese Lesart undübersetzt die Bibelstelle anders. Auf deutsch heißt es jetzt: Gott schuf den Menschen ... als Mann und Frau (Gen 1,27 Lutherübersetzung 2017). Der Originaldruck des Genesiskommentars von Martin Luther ist eine Spur, die erklärt, warum der antike Gedanke des androgynen Urmenschen in Vergessenheit geraten ist. Ein männliches Gottesbild setzt sich durch, das den Schwerpunkt auf Gott-Vater setzt.Die Moderne legte Menschen lange biologisch auf ein Geschlecht fest: Mann oder Frau. Katalog und Ausstellung dokumentieren den Diskurs um den Wandel bis zur heutigen Rechtsprechung, die Vielfalt anerkennt. In das Verständnis der Diversität werden auch transidente Menschen einbezogen. Transidente Menschen erzählen virtuell aus ihrer Biographie und von ihrer Weise, die Bibel zu lesen.

Preis: 23.00 € | Versand*: 0.00 €

Wie lautet das Gottesbild im Hinduismus?

Im Hinduismus gibt es eine Vielzahl von Göttern und Göttinnen, die verschiedene Aspekte des Göttlichen verkörpern. Das Gottesbild...

Im Hinduismus gibt es eine Vielzahl von Göttern und Göttinnen, die verschiedene Aspekte des Göttlichen verkörpern. Das Gottesbild im Hinduismus ist daher sehr vielfältig und kann je nach individueller Vorstellung und religiöser Praxis variieren. Es gibt jedoch auch den Glauben an eine höchste göttliche Kraft, die als Brahman bezeichnet wird und in allen Lebewesen und Dingen existiert.

Quelle: KI generiert

Was ist ein deistisches Gottesbild und welche Bedeutung hat es?

Ein deistisches Gottesbild ist die Vorstellung von einem Gott, der die Welt erschaffen hat, sich aber nicht aktiv in das Geschehen...

Ein deistisches Gottesbild ist die Vorstellung von einem Gott, der die Welt erschaffen hat, sich aber nicht aktiv in das Geschehen auf der Erde einmischt. Dieser Gott wird als transzendentes Wesen betrachtet, das außerhalb der materiellen Welt existiert. Die Bedeutung des deistischen Gottesbildes liegt darin, dass es eine alternative Sichtweise auf Religion und Spiritualität bietet, die sich von traditionellen religiösen Vorstellungen unterscheidet. Es betont die Vernunft und die Naturgesetze als Grundlage für das Verständnis der Welt.

Quelle: KI generiert

Wie sieht das Gottesbild im Buddhismus aus?

Im Buddhismus gibt es keine zentrale Gottheit oder Schöpferfigur wie im Christentum oder im Islam. Stattdessen wird das Gottesbild...

Im Buddhismus gibt es keine zentrale Gottheit oder Schöpferfigur wie im Christentum oder im Islam. Stattdessen wird das Gottesbild im Buddhismus als nicht-personal und transzendental betrachtet. Buddhisten glauben an das Konzept des Dharma, das die universellen Gesetze und Prinzipien des Lebens und des Universums repräsentiert. Der Fokus liegt auf der eigenen spirituellen Entwicklung und dem Erreichen von Erleuchtung, anstatt auf der Verehrung einer Gottheit.

Quelle: KI generiert

Wo liegt die Gemeinsamkeit oder der Unterschied zwischen dem scheinbar rachsüchtig brutalen Gottesbild im AT und dem vergebend barmherzigen im NT?

Die Gemeinsamkeit zwischen dem Gottesbild im Alten Testament und im Neuen Testament liegt darin, dass beide Gottesbilder von Liebe...

Die Gemeinsamkeit zwischen dem Gottesbild im Alten Testament und im Neuen Testament liegt darin, dass beide Gottesbilder von Liebe und Gerechtigkeit geprägt sind. Im Alten Testament wird Gott jedoch manchmal als rachsüchtig und brutal dargestellt, während im Neuen Testament die Betonung auf Gottes Barmherzigkeit und Vergebung liegt. Der Unterschied liegt also in der Betonung verschiedener Aspekte des Gottesbildes, die jedoch beide Teil des Gesamtbildes Gottes sind.

Quelle: KI generiert
Sieben verlorene Perlen - Mouhanad Khorchide, Gebunden
Sieben verlorene Perlen - Mouhanad Khorchide, Gebunden
Finde die sieben verlorenen Perlen und du wirst verstehen, was dem Islam heute fehlt.Was macht ein junger Mann, der mit den Erklärungen seiner Lehrer unzufrieden ist? Er stellt kluge Fragen und forscht selbst! So wie Rayyan, der in der Schule und in der Moschee hört, dass der Islam einst eine Hochkultur war und Muslime führend in Wissenschaft und Forschung. Doch die aktuellen Nachrichten zeigen ein anderes Bild, geprägt von Armut, Unterdrückung und Rückständigkeit.Rayyan begibt sich auf die Suche. Ein Traum führt ihn nach Mekka. Dort begegnet er dem geheimnisvollen Scheich Hasan, der ihm eine muslimische Gebetskette schenkt. Doch was hat es mit den sieben verlorenen Perlen auf sich?- Poetisch, empathisch und Augen öffnend: eine Reise zu den Wurzeln der islamischen Kultur- Aufrichtigkeit, Bescheidenheit, Verantwortung: Welche Werte vermittelt der Koran?- Die Zukunft des Glaubens: Wie kann eine aufgeklärte islamische Religion aussehen?- Für Leserinnen und Leser von Jorge Bucay und von Monsieur Ibrahim und die Blumen des KoranEin anderer Islam ist möglich - diese Erzählung zeigt, wie das gelingen kann!Mouhanad Khorchide ist Professor für Islamische Religionspädagogik und Leiter des Zentrums für Islamische Theologie in Münster. Sein mitreißend erzähltes Buch zeigt die Weltreligion in einem ganz anderen Licht, als sie sonst oft wahrgenommen und vermittelt wird. Im Mittelpunkt steht die Frage, was konkret nötig ist, um ein restriktives Gottesbild zu überwinden, das von Intoleranz, Gewalt und fehlenden Menschenrechten geprägt ist. Mit seiner Islamkritik wendet er sich gegen einen politischen Islam, der Koran und Scharia als Mittel zur Unterdrückung missbraucht. Rayyans Reise ist eine Einladung, den Islam als Religion der Barmherzigkeit und Menschenliebe zu entdecken.

Preis: 20.00 € | Versand*: 0.00 €
Epistula Barnabae ad Diognetum / Barnabasbrief an Diognet / Fontes Christiani, 5. Folge Bd.72 - Barnabas, Leinen
Epistula Barnabae ad Diognetum / Barnabasbrief an Diognet / Fontes Christiani, 5. Folge Bd.72 - Barnabas, Leinen
Der Band vereint zwei Schriften des ältesten Christentums: Der Ende des 2. Jh. in Alexandria als Werbeschrift für das Christentum abgefasste Brief an Diognet ist die Antwort eines christlichen Lehrers auf die Fragen seines Schülers Diognet und behandelt Fragen des christlichen Glaubens: Gottesbild, Abgrenzung von Heiden- und Judentum, die Liebe der Christen zueinander, die Lage der Christen in der Welt, Heilsgeheimnis und Heilsplan - Der Barnabasbrief, enstanden zwischen 130 und 132 in Alexandria und einem sonst unbekannten Christen namens Barnabas zugeschrieben, ist ein brieflich gerahmter Traktat.

Preis: 42.00 € | Versand*: 0.00 €
Die Psalmen, Gebunden
Die Psalmen, Gebunden
Werner Eizinger hat die Psalmen neu in eine christliche Gebetssprache übertragen. Er legt dabei großen Wert auf eine zeitgemäße Ausdrucksweise und den poetischen Charakter der Psalmen. Für Psalmverse, die mit dem christlichen Gottesbild schwer vereinbar erscheinen, bietet der Autor Alternativen an, ohne den Grundtenor des jeweiligen Psalms zu verfälschen. Ziel ist, das Buch der Psalmen nicht nur Klerikern, sondern auch Christen ohne theologische Vorbildung als Gebetbuch zu empfehlen

Preis: 19.95 € | Versand*: 0.00 €
Gottesvorstellungen im Laufe des Lebens, m. 1 CD-ROM - Manfred Karsch, Silvia Kunter, Kartoniert (TB)
Gottesvorstellungen im Laufe des Lebens, m. 1 CD-ROM - Manfred Karsch, Silvia Kunter, Kartoniert (TB)
Mit diesen Unterrichtsbausteinen zu Gottesvorstellungen gelingt kompetenzorientierter Religionsunterricht am Gymnasium!Die Einführung neuer, kompetenzorientierter Lehrpläne an Gymnasien für das Fach Religion stellt Sie vor neue Herausforderungen, denen Sie gerecht werden sollen. Wie sollen Ihre Schüler aber nun die geforderten Kompetenzen erreichen? Die Bände der Reihe Kompetenzorientierter Religionsunterricht am Gymnasium stellen Materialien in Form von didaktisch-methodischen Baukästen zur Verfügung, aus denen Sie sich Ihre Unterrichtsprojekte zusammenstellen können. Im Band Gottesvorstellungen im Laufe des Lebens zum Inhaltsfeld Entwicklung einer eigenen religiösen Identität gibt es 8 Unterrichtsbausteine zum Thema Gottesvorstellungen mit Angaben zu Material, Unterrichtsplanung, einem didaktischen Kommentar sowie weiteren Unterrichtsideen.Mithilfe einer Diagnoseaufgabe werden die unterschiedlichen Kompetenzen der Schüler, die zur Weiterarbeit nötig sind, erfasst. 5 Lernaufgaben setzen sich mit der Frage nach Gott und der Arbeit am eigenen Gottesbild auseinander und führen zu einer Klärungder eigenen Gottesvorstellungen der Schüler. Den Schluss bilden zwei Evaluationsaufgaben, die eine mögliche Transparenz des Kompetenzerwerbs sicherstellen.

Preis: 27.99 € | Versand*: 0.00 €

Was ist der Unterschied zwischen einem konkreten und einem abstrakten Gottesbild und was bedeutet konkret und abstrakt?

Ein konkretes Gottesbild bezieht sich auf eine spezifische Vorstellung oder Darstellung Gottes, die bestimmte Eigenschaften, Merkm...

Ein konkretes Gottesbild bezieht sich auf eine spezifische Vorstellung oder Darstellung Gottes, die bestimmte Eigenschaften, Merkmale oder Handlungen umfasst. Es kann sich auf eine bestimmte Religion oder Glaubensrichtung beziehen. Ein abstraktes Gottesbild hingegen bezieht sich auf eine weniger spezifische oder konkrete Vorstellung von Gott, die eher auf abstrakten Konzepten wie Liebe, Allmacht oder Transzendenz basiert. Konkret bedeutet, dass etwas deutlich und greifbar ist, während abstrakt bedeutet, dass etwas eher theoretisch oder konzeptionell ist und nicht unmittelbar erfahrbar. In Bezug auf ein Gottesbild bedeutet konkret, dass es konkrete Vorstellungen, Attribute oder Handlungen beinhaltet, während abstrakt bedeutet, dass es eher

Quelle: KI generiert

Wie ist das Gottesbild der Zeugen Jehovas?

Das Gottesbild der Zeugen Jehovas basiert auf ihrer Interpretation der Bibel. Sie glauben an einen einzigen Gott, Jehova, der allm...

Das Gottesbild der Zeugen Jehovas basiert auf ihrer Interpretation der Bibel. Sie glauben an einen einzigen Gott, Jehova, der allmächtig, allwissend und allgegenwärtig ist. Sie sehen ihn als einen liebevollen Vater, der sich um seine Schöpfung kümmert und einen Plan für die Zukunft hat. Sie lehnen jedoch die Dreieinigkeit ab und glauben, dass Jesus Christus ein von Gott erschaffenes Wesen ist.

Quelle: KI generiert

Welches Gottesbild hat Dorothee Sölle?

Dorothee Sölle hatte ein progressives und engagiertes Gottesbild. Sie sah Gott als einen Gott der Liebe und Gerechtigkeit, der sic...

Dorothee Sölle hatte ein progressives und engagiertes Gottesbild. Sie sah Gott als einen Gott der Liebe und Gerechtigkeit, der sich besonders für die Armen und Unterdrückten einsetzt. Sie betonte die Bedeutung von Solidarität und politischem Handeln im Namen des Glaubens.

Quelle: KI generiert

Sollte man Kindern anstelle eines männlichen Gottes ein geschlechtsneutrales Gottesbild vermitteln?

Die Frage, ob man Kindern ein geschlechtsneutrales Gottesbild vermitteln sollte, ist eine persönliche Entscheidung. Einige Mensche...

Die Frage, ob man Kindern ein geschlechtsneutrales Gottesbild vermitteln sollte, ist eine persönliche Entscheidung. Einige Menschen glauben, dass es wichtig ist, Kindern verschiedene Vorstellungen von Gott zu präsentieren, um ihnen eine breitere Perspektive zu ermöglichen. Andere wiederum halten es für sinnvoll, Kindern ein traditionelles Gottesbild zu vermitteln, das in ihrer Kultur oder Religion verwurzelt ist. Letztendlich hängt es von den individuellen Überzeugungen und Werten ab, welche Ansicht man vertritt.

Quelle: KI generiert

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass es im Einzelfall zu Abweichungen kommen kann.